Zielgruppe

Die Zielgruppe des Hochschullehrgangs "Psychologie in der Arbeitswelt" sind Personen, die sich zusätzlich zu ihren beruflichen Fach- und Methodenkompetenzen psychologisch weiterqualifizieren wollen. Dazu zählen:

  • Fach- und Führungskräfte und Projektleitungen in den Bereichen Organisationsentwicklung, Human Resources, Lehrlingsausbildung, Aufsichtsrat, Betriebsrat usw., die Grundlagenwissen, Methoden und Schlüsselqualifikationen für die wirksame Gestaltung von Arbeit und Zusammenarbeit in Organisationen benötigen.

  • Projektleitungen und Koordinationsstellen von Unternehmensnetzwerken, öffentlicher Verwaltung und Non-Profit-Organisationen, welche durch ein verbessertes Verständnis psychologischer Prozesse die konstruktive Zusammenarbeit von Anspruchsgruppen in Organisationen, Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln wollen.

  • Fachpersonen in der Beratung oder Mediation sowie jene, die Veränderungsprozesse in Organisationen gestalten und sich dabei persönlich, inhaltlich und in ihrer Methodenkompetenz weiterentwickeln wollen.

     

Kompetenzen

Mit dem Abschluss des Lehrgangs Psychologie in der Arbeitswelt

  • besitzen Sie grundlegendes psychologisches Wissen zur menschlichen Interaktion,
  • verfügen Sie über ein vertieftes Verständnis psychologischer Prozesse, um Situationen und menschliches Verhalten zu reflektieren,
  • haben Sie Methodenkompetenzen für die Gestaltung von Kommunikation und Teamarbeit,
  • können Sie Organisationen und Arbeitssituationen psychologisch analysieren und Handlungs-und Entwicklungsfelder zur aktiven Gestaltung und Verbesserung des Berufsalltags ableiten.

 

Weitere Informationen zum Lehrgang

Zusätzliche Informationen

Die erfolgreiche Übermittlung wird Ihnen auf die Mailadresse zugestellt. Wir empfehlen daher die Angabe der Mailadresse.

Kontaktpersonen

Mag. Mag. Rainer Längle, MPH
Leiter
Programmbereich »Wirtschaft und Recht«

Caroline Ebner
Administration Programmbereich »Wirtschaft und Recht« 

 +43 5574 4930 440
 wirtschaft@schlosshofen.at