Didaktik

In den gemeinsamen Präsenzphasen steht die Verbindung von Theorie und Praxis im Mittelpunkt. Dazu setzen wir Lehr-/Lernmethoden des erfahrungsorientierten, kooperativen und problemorientierten Lernens ein. Wir arbeiten mit Fallstudien, Sequenzen von Kompetenz-Trainings, Rollen- und Planspielen, Einzel-Coaching und Lernteamcoaching, (Selbst-)Reflexionen durch Dialog, Einbeziehung eingeladener externer Experten und Expertinnen, Literaturstudium mit Diskussion, Impulsvorträge mit Medienunterstützung. Dieser vielseitige Methodenmix basiert auf intensiver Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden und Kooperation unter den Studierenden.

Begleitend zu allen Lehrveranstaltungen werden in kleinen Lerngruppen reale Fallbeispiele analysiert und bearbeitet. Dabei üben die Studierenden die Moderation von Teammeetings und die Praxis des „Kollegialen Teamcoachings“.  Im Dialog leiten sie konkrete Ideen und Strategien zur aktiven Gestaltung und Verbesserung des Berufsalltags ab.

Staff

Alle Referentinnen und Referenten haben ausgewiesene Expertise in Wissenschaft und Praxis. Sie unterrichten an verschiedenen Hochschulen und sind auch beratend in der Arbeitswelt tätig.

Der Hohschullehrgang wird von zwei ausgewiesenen Expertinnen und Experten geleitet:

Prof. (FH) Dr. Willy C. Kriz
ist promovierter Psychologe. Er ist seit 2005 Professor für Führung und Organisationsentwicklung und Co-Beauftragter der Hochschuldidaktik an der Fachhochschule Vorarlberg. Er ist Autor/Herausgeber von 14 Büchern und über 200 Fachbeiträgen. In der Forschung beschäftigt er sich vor allem mit der Entwicklung und Evaluation von planspiel- und simulationsbasierten Trainings- und Ausbildungskonzepten. Als Berater ist er in der Führungskräfte-, Team- und Organisationsentwicklung tätig.

Dr. Marianne Grobner
Die promovierte Juristin und Betriebswirtin lehrt an der FH Vorarlberg HR-Management und Organisation. Sie ist seit über 30 Jahren als Beraterin (CMC) in unternehmensweiten Change- und Kulturprojekten an der Schnittstelle von Mensch und Organisation tätig. Sie publizierte Bücher und Fachartikel über Systemische Organisationsberatung und Führung. Ihr besonderes Interesse gilt der Entwicklung von agilen Organisations- und Führungsmodellen.

 

Der Lehrgang bietet die Möglichkeit, Lernerfahrungen auf verschiedenen Ebenen zu erleben. Eine Besonderheit ist die gegenseitige „kollegiale Hospitation“: Studierende verbringen jeweils wechselweise einen Tag im Betrieb und analysieren die Ist-Situation durch Beobachtungen, Kurzinterviews und/oder Fragebögen. Ein kollegialer Austausch zu den Ergebnissen ermöglicht neue Perspektiven und das Entdecken von Handlungs- und Entwicklungsfeldern am eigenen Arbeitsplatz.

Weitere Informationen zum Lehrgang

Zusätzliche Informationen

Die erfolgreiche Übermittlung wird Ihnen auf die Mailadresse zugestellt. Wir empfehlen daher die Angabe der Mailadresse.

Kontaktpersonen

Mag. Mag. Rainer Längle, MPH
Leiter
Programmbereich »Wirtschaft und Recht«

Caroline Ebner
Administration Programmbereich »Wirtschaft und Recht« 

 +43 5574 4930 440
 wirtschaft@schlosshofen.at