Kompetenzen

Im 10-tägigen Lehrgang erhalten die Teilnehmenden einerseits wissenschaftlich fundiertes Wissen zu den Themenfeldern – Digitalisierung; Radikalisierung, Radikalisierungsprozesse; Extremismus; Extremismus im Netz und Prävention – vermittelt und andererseits steht ein hohes Transferpotenzial der erlernten Wissensinhalte in die jeweilige Praxis im Fokus. Im Rahmen des Lehrgangs wird ein praxisorientiertes Präventionsprojekt erarbeitet und durchgeführt, um die Zusammenarbeit sowie Kooperation innerhalb der interdisziplinären Lehrgangsgruppe zu fördern.

Fach- und Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitsbereich aus den Feldern: Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Kinder- und Jugendarbeit, Flüchtlingshilfe, Pädagogik, Lehrkräfte, Familienhilfe, Psychologie, Mitarbeiter:innen aus anderen sozialen Einrichtungen, Team- und fachliche Leitung.
Personen aus dem Sicherheitssektor wie z. B. Polizeibeamt:innen

 

Zulassung

Zugangsbedingungen sind eine abgeschlossene Ausbildung sowie mindestens 1 Jahr Berufserfahrung

Curriculum Diplomlehrgang

Der berufsbegleitende 2-semestrige Lehrgang umfasst 80 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten plus Selbststudium im Rahmen der Projektentwicklung und dessen Umsetzung. Insgesamt verteilt sich der Lehrgang auf 10 Präsenztage in Schloss Hofen.
Folgende Inhalte werden im Lehrgang behandelt:

  • Biografische Verläufe radikaler Milieus verstehen lernen
  • Wissenschaftlich-empirischer Zugang zu Radikalisierung und Extremismus
  • Jugend und Digitalisierung
  • Extremismus & Extremismus im Netz
  • Narrative von Verschwörungstheorien, Propaganda und Fake News erkennen lernen und angemessen darauf reagieren können
  • Radikalisierung, Radikalisierungsprozesse und Prävention
  • Recht im Spannungsfeld Digitaler Medien
  • Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Rassismus in der Migrationsgesellschaft
  • Prävention im digitalen Raum – Zusammenarbeit & Kooperation
  • Prävention im digitalen Raum – Projektentwicklungswerkstatt
  • Abschlusskolloquium und Lehrgangsabschluss

 

Die wichtigsten Facts

Beginn: 15. April 2024
Informationsveranstaltung: 08. Feburar 2024; 05. März 2024 - jeweils ab 18 Uhr via Zoom; Anmeldung siehe weiter unten
Dauer: Dezember 2024
Anmeldeschluss: 20. März 2024
Abschluss: Zertifikat und Zeugnis von Schloss Hofen
Ort: Lochau (Schloss Hofen)

Staff

Florian Neuburg, BA BA
FH-Prof. Eva Grigori, BA MA
Alexander Wachter, Chefinsp, BA
Mag. Dr. BA MA Brigitte Naderer
Mathieu Coquelin M. A.
RA Mag Georg Kudrna
Dipl.-Pol. Arnon Hampe

Bewerbung

Mit der Einführung des Campusmanagementsystems in Schloss Hofen erfolgen die Bewerbungen zu unseren Lehrgängen über das neue Online-Bewerbungsportal. Für Fragen bzw. Unterstützung steht Ihnen das Team gerne zur Verfügung.

Für die Bewerbung zum Lehrgang "Radikalisierungsprävention" ist im Rahmen der Onlinebewerbung folgendes Dokument als gesammeltes PDF erforderlich:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Nachweis über abgeschlossene Ausbildung

Gebühren

EUR 2.200,- inkl. Schulungsunterlagen

 

Abschluss

Zertifikat und Zeugnis Schloss Hofen

Downloads

Informationsabend Anmeldung

Die erfolgreiche Übermittlung der Anmeldung wird Ihnen auf die Mailadresse zugestellt. Wir empfehlen daher die Angabe der Mailadresse.

Zusätzliche Informationen

Die erfolgreiche Übermittlung wird Ihnen auf die Mailadresse zugestellt. Wir empfehlen daher die Angabe der Mailadresse.

Kontaktpersonen

Dipl.-Soz. Mareike Labourdette
Pädagogische Mitarbeiterin Programmbereich »Soziales«

 +43 5574 4930 465
mareike.labourdette@schlosshofen.at

 

Milena Simonovic
Administration Programmbereich »Soziales«

 +43 5574 4930 460
milena.simonovic@schlosshofen.at