Zielgruppe

Der Lehrgang Krisenintervention ist für Fachpersonen aus unterschiedlichen psychosozialen Arbeitsfeldern (Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Psychologie, Pflege, Seelsorge,…) konzipiert, die sich im Bereich der Krisenintervention und Begleitung von traumatisierten Menschen gezielt weiterbilden möchten.

Kompetenzen

In einer komplexen Gesellschaft und in einer schnelllebigen Zeit wird für das Individuum – ausgelöst durch soziale, politische oder ökologische Ereignisse – die Konfrontation mit Krisenerscheinungen und -erfahrungen immer wahrscheinlicher. Die Erfahrung, dass im Krisenfall persönliche, familiäre und lokale Netzwerke häufig nicht mehr tragfähig sind, um Krisen adäquat bewältigen zu können, führt zur Notwendigkeit, dass vermehrt gesellschaftliche Kräfte kompensatorisch tätig werden müssen. Diesen Erfordernissen trägt der Lehrgang Krisenintervention Rechnung, indem er potenzielle Krisenberaterinnen und Krisenberater befähigt, Menschen in individuellen Krisen professionell beizustehen, eine Unterstützung zur Wiedergewinnung von persönlicher Handlungsfähigkeit zu bieten und durch entlastende und stützende Maßnahmen zur Stabilisierung der Lebenskräfte beizutragen.

 

Weitere Informationen zum Lehrgang

Kontaktpersonen

Mag. Barbara Hämmerle
Pädagogische Mitarbeiterin
Programmbereich »Gesundheit und Soziales« 

 +43 5574 4930 424
 barbara.haemmerle@schlosshofen.at

 

 

Nicoletta Wolf
Administration Programmbereich »Gesundheit und Soziales« 

 +43 5574 4930 400
 info@schlosshofen.at