Das akademische Programm für Seilbahnen im deutschsprachigen Bereich

Die FH Vorarlberg und Schloss Hofen bieten bereits seit 2012 in Kooperation mit der Doppelmayr Gruppe – dem Weltmarktführer der Branche – ein akademisches Programm für Seilbahnen. Der nun neue Hochschullehrgang wurde mit Spezialist:innen der gesamten deutschsprachigen Branche sowie der Doppelmayr Gruppe und Professoren der FH Vorarlberg entwickelt.

Die Referierenden kommen aus Deutschland, Italien, der Schweiz und Österreich und zählen in dieser Branche zu den anerkannten Expert:innen.

Der Hochschullehrgang richtet sich an Mitarbeiter:innen von Unternehmen und Einrichtungen in der Seilbahnbranche, aber auch an seilbahninteressierte Personen im Umfeld, die sich für die Branche erforderlichen Kenntnisse erwerben wollen.

 

Kompetenzen

Der Lehrgang vermittelt einen kompakten Überblick über die wesentlichen Kompetenzen, die für die Beratung und Entscheidungen erforderlich sind, wie z.B.:

  • Investitionen in bestehende bzw. neue Anlagen
  • rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen des Betriebs von Seilbahnen
  • technischer Aufbau und Betrieb von Seilbahnsystemen
  • Energie- und Umweltaspekte am Berg und im urbanen Bereich

 

Zeitaufwand

Insgesamt dauert der Hochschullehrgang rund 9 Monate. Die Lehrveranstaltungen bzw. die 4 Blockwochen finden jeweils von Montag bis Freitag bzw. Samstag von September bis Oktober und von April bis Mai statt.

Der Gesamtaufwand beträgt 18 ECTS. Darin enthalten sind die Lehrveranstaltungen, Prüfungsvorbereitung sowie Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen.

Ein ECTS-Punkt entspricht einem durchschnittlichen Aufwand von 25 Stunden.

Die wichtigsten Facts

Beginn: 05. September 2022
Bewerbungsschluss: 29. Juli 2022
Dauer: 9 Monate, berufsbegleitend (inkl. Winterpause)
Präsenzmodus: 4 Blockwochen von Montag bis Freitag bzw. Samstag (jeweils September und Oktober & April & Mai)
Abschluss: Zertifikat und Zeugnis der FH Vorarlberg
Ort: Lochau (Schloss Hofen), FH Vorarlberg (Dornbirn)
Studienplätze: bis zu 25
Wissenschaftliche Leitung: Dr. Michael Posch, Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft (SCHIG mbh); eine Gesellschaft des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

Besonderheiten des Lernens

Der Hochschullehrgang "Grundlagen der Seibahnwirtschaft" bietet die Möglichkeit, Lernerfahrungen auf verschiedenen Ebenen zu erleben.

 

  • Kamingespräche & Impulsvorträge: zu ausgewählten Lehrveranstaltungen werden Expert:innen aus der Praxis zu Schwerpunktthemen für einen fachlichen Dialog eingeladen.
  • Exkursionen zu relevanten Herstellern und Betrieben in Österreich und der Schweiz.
  • Onlineunterricht in kurzen und kompakten Einheiten während der Winterpause, vorwiegend für die Besprechung und Bearbeitung von Cases.

 

Curriculum

ModuleUEECTS
Modul 1: Die Seilbahnbranche  
Anwendungsbereiche und Marktumfeld von Seilbahnen121
Aufsichtsbehörden und Rahmengesetze des Seilbahnwesens121
Modul 2: Management und Megatrends  
Business Planning162
Resort- und Destinationsmanagement und Digitale Transformation162
Energieeffizienz, Klima und Umweltmanagement121
Modul 3: Technik  
Grundlagen der Seilbahntechnik, Infrastruktur und Stützen162
Grundlagen der Elektrotechnik, Seilbahnsteuerung und Mechanische Einrichtungen162
Grundlagen der Seiltechnik, Antriebe und Hydraulik162
Modul 4: Betrieb  
Fahrzeuge, Bergeeinrichtungen und Grundlagen der Wartung162
Beschneiungsmanagement und Pistenbetrieb162
Naturgefahrenmanagement und Lawinensicherung für Skigebiete121
Gesamt16018

ECTS: Leistungspunkte nach dem "European Credit Transfer and Accumulation System". Für 1 ECTS-Punkt ist mit einem Arbeitsaufwand von 25 Stunden zu rechnen.

UE: Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

 

Lehrformen & Lernen

Der Lehrgang vereint unterschiedliche Lehr- und Lernprinzipien. Die Vielzahl von erfahrenen Lehrpersonen, Praxisvorträge und Exkursionen bietet einen mehrperspektivischen Erfahrungsaustausch und eine intensive Lernerfahrung.

Leistungsnachweise

Für die positive Absolvierung des Lehrgangs sind folgende Leistungen zu erbringen:

  • mind. 80 % Teilnahme an den Lehrveranstaltungen
  • schriftliche Modulprüfungen
  • Seminar- sowie Gruppenarbeiten

Abschluss

Nach positiver Berurteilung aller Prüfungsleistungen erhalten die Studierenden ein Abschlusszeugnis und Zertifikat der FH Vorarlberg gem. § 9 FHG (Fachhochschulgesetz). Der Lehrgang umfasst 18 ECTS.

Absolventenstimmen


"Der Hochschullehrgang Seilbahnen ist das einzige akademische Programm, welches alle Wissensgebiete der Seilbahn-Branche abdeckt."

Dipl.-Vw. Henrik Volpert, M.Sc.
Vorstand Oberstdorfer Bergbahn AG (D)

Hinweis: Dieser Hochschullehrgang "Seilbahnen - Engineering & Management" ist der Vorgängerlehrgang, der von 2012 bis 2022 durchgeführt wurde.

Zulassung

In den Hochschullehrgang können Personen mit folgenden Voraussetzungen aufgenommen werden:

  • Matura oder abgeschlossene, dreijährige Berufsausbildung (z.B. Lehrabschluss) sowie
  • mindestens einjährige, allgemeine Berufserfahrung

Bewerbungsschluss

Bewerbungen zum Hochschullehrgang "Grundlagen der Seilbahnwirtschaft" sind bis 29. Juli 2022 möglich! Die Studienplätze werden nach Eingang der Bewerbung gereiht!

Persönliche Beratung

Gerne beraten wir Sie persönlich über den Hochschullehrgang:

Caroline Ebner (T +43 5574 4930 440)
MMag. Rainer Längle MPH (T +43 5574 4930 442)

Onlinebewerbung

Mit der Einführung des Campusmanagementsystems in Schloss Hofen erfolgen die Bewerbungen zu unseren Lehrgängen über das neue Online-Bewerbungsportal. Für Fragen bzw. Unterstützung steht Ihnen das Team gerne zur Verfügung.

Bewerbungsunterlagen Grundlagen der Seilbahnwirtschaft

Für die Bewerbung zum Hochschullehrgang "Grundlagen der Seilbahnwirtschaft" sind im Rahmen der Onlinebewerbung folgende Dokumente als gesammeltes PDF erforderlich:

  • Nachweis des Qualifizierung (Maturazeugnis, Lehrabschlussbrief etc.): Uploadfeld "Lehrgangsspezifischer Upload"

Gebühren

Der Lehrgangsbeitrag beträgt inkl. aller Prüfungsgebühren EUR 2.690,00. Der verpflichtende ÖH-Beitrag ist in den Gebühren enthalten.

Für die Prüfung und Bearbeitung der Bewerbung werden EUR 100,00 in Rechnung gestellt.

Änderungen vorbehalten!

Förderungen

Nähere Informationen zu Förderprogrammen, steuerliche Absetzbarkeit und weiterführende Informationen unter Bildungsinformationen.

Downloads

Zusätzliche Informationen

Die erfolgreiche Übermittlung wird Ihnen auf die Mailadresse zugestellt. Wir empfehlen daher die Angabe der Mailadresse.

Kontaktperson

Mag. Mag. Rainer Längle, MPH
Leiter Programmbereich »Technik und Gestaltung«

 

Caroline Ebner
Administration Programmbereich »Technik und Gestaltung« 

 +43 5574 4930 440
caroline.ebner@schlosshofen.at