Mediation ist eine besondere Form des Konfliktmanagements. Sie ist eine Alternative zum juristischen Verfahrensmodell und will den Beteiligten die Möglichkeit geben, Konflikte mit Hilfe eines Vermittlers/einer Vermittlerin außergerichtlich und selbstverantwortlich zu klären. Der Mediator / die Mediatorin ist ein neutraler Vermittler im Konfliktprozess, der beide Seiten unterstützt und ein ergebnisorientiertes Beratungsangebot macht. Die eigenverantwortliche Lösung der Konflikte soll von dem bisher vorherrschenden Prinzip von Sieg und Niederlage wegführen und durch ein Streben nach Akzeptanz unterschiedlicher Positionen und Ausgewogenheit der Interessen abgelöst werden.

Die anerkannte Mediationsausbildung entspricht den Richtlinien des Österreichischen Bundesministerium für Justiz, dem Schweizer Verein für Mediation (SVM), dem Schweizer Dachverband Mediation (SDM-FSM) und dem Schweizer Anwaltsverband (SAV).

Die wichtigsten Facts

Beginn: 11. September 2024
Nächster Beginn: September 2025
Dauer: 2 Semester, berufsbegleitend plus 1 Semester Zusatzmodul als Voraussetzung für Berufsausübung als Mediator
Präsenzmodus: Zwei- oder dreitägige Seminare; die Lehrveranstaltungen finden ca. ein- bis zweimal im Monat während der Woche (teilweise auch an Samstagen) statt. Terminplan ab Jänner 2024.
Anmeldung:

Anmeldung für 2024: Es sind noch Restplätze vorhanden, mittels untenstehendem Button Online Bewerbung sind Anmeldungen noch möglich.

Anmeldung für 2025: Die Onlinebewerbung wird in der 2. Jännerhälfte 2025 freigeschalten, ebenso wird der Terminplan ab Jänner 2025 hochgeladen.

Abschluss: 24 ECTS-Punkte, Zertifikat und Zeugnis der FH Vorarlberg
Ort: Lochau (Schloss Hofen), St. Gallen (Ostschweizer Fachhochschule FHO)
Studienplätze: 20; Reihung nach Qualifikation und nach Eingang der Bewerbung
Hinweis: Der Lehrgang ist Teil des Masterstudienprogramms Psychosoziale Beratung; kann aber auch unabhängig vom Masterprogramm absolviert werden
Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Reto Eugster, Bildungsexperte, Mediator, Coach

Erfahrungen aus dem Programm


"Durch diese Ausbildung in Konfliktmanagement gelang mir die Aufnahme einer selbständigen Erwerbstätigkeit als Vermittlerin in Familienkonflikten."

Riccarda Menghini-Sutter, MSc (Psychosoziale Beratung 2015/2016)

Weitere Informationen zum Lehrgang

Downloads

Zusätzliche Informationen

Die erfolgreiche Übermittlung wird Ihnen auf die Mailadresse zugestellt. Wir empfehlen daher die Angabe der Mailadresse.

Kontaktpersonen

DSA Mag. Bernhard Gut
Leiter Programmbereich »Gesundheit«

Brigitte Gugganig
Administration Programmbereich »Soziales«

 +43 5574 4930 463
 brigitte.gugganig@schlosshofen.at