Innovation & Technologiemanagement

Nachhaltigkeit und Innovation übernehmen zunehmend in Unternehmen eine wichtige strategische Rolle in der Durchführung von Prozessen sowie in der Produktentwicklung. Damit die tägliche Arbeit des Unternehmens effizient, effektiv und nachhaltig ist, müssen Methoden implementiert werden, um die Transparenz von kritischen Informationen zu erhöhen und damit effiziente Arbeitsabläufe zu gewährleisten.


Das Ziel dieses Hochschulkurses ist es zu verstehen, wie Prozesse und Produkte unter ökonomischen und nachhaltigen Gesichtspunkten modelliert, eingeführt und überwacht werden können. Spezielle Aufmerksamkeit wird hierbei auf eine ganzheitliche Sichtweise des gesamten Produktlebenszyklus (von der Beschaffung bis hin zum Recycling) sowie das Product Data Management gelegt.

Lehrinhalte des Hochschulkurses

Neben einer Einführung in die Theorie und gängige Methoden für nachhaltige Produktentwicklung, stehen die Anwendung der Methoden zur Schaffung durchgängiger Innovation und des integrativen Technologiemanagements im Mittelpunkt. Ziel ist es, dass Sie selbst nachhaltige, innovative Produkte und begleitende Dienstleistungen planen, gestalten, einführen und begleiten können.

  • Nachhaltige Innovationsmethoden zur ganzheitlichen Verbesserung von Produkten und Prozessen
  • Technologiemanagement: Technologieforecasting und -roadmaps zur Technologiefolgenabschatzung
  • Product Life Cycle Management (PLM): Integration und Erweiterung von PLM mit Nachhaltigkeitskonzepten (Upcycling, Recycling, Cradle2Cradle)
  • Product Data Management: Datenmanagement als Innovationstreiber

Die Lernziele beziehen sich sowohl auf das Management von Produkten (Product Management) als auch auf dazugehörende Dienstleistungen (Service Management) sowie Datenmodelle (Product Data Management). Im Vordergrund steht das Verständnis der Methoden und Konzepte, welche direkt im Hochschulkurs anhand von industriellen Beispielen ausprobiert und angewandt werden.

Zielgruppe

Dieser Hochschulkurs richtet sich insbesondere Entre- und Intrapreneurs, Produkt- & Service Manager:innen sowie -entwickler:innen als auch F & E-Verantwortliche, die an nachhaltige Innovationsmethoden zur ganzheitlichen Verbesserung von Produkten und Prozessen interessiert sind..

Die wichtigsten Facts

Beginn: 10. März 2023
Bewerbungsschluss: 24. Februar 2023
Dauer: 3 Monate, 12 ECTS
Durchführungsmodus: Freitag von 14:00 Uhr bis Samstag 16:30 Uhr (Präsenz und Onlineunterricht)
Abschluss: Zertifikat und Zeugnis der FH Vorarlberg
Ort: Lochau (Schloss Hofen), Dornbirn (FH Vorarlberg), Online
Kursplätze: Reihung nach Eingang der Bewerbung
Leitung: Prof. (FH) Dr.-Ing. Jens Schumacher, FH Vorarlberg

Curriculum

Module & LehrveranstaltungenUEECTS
Innovations- & Technologiemanagement  
Innovations- & Technologiemanagement152
Einführung in ganzheitliches strategisches Produktmanagement152
Nachhaltige Produktentwicklung  
Design Thinking & Produktgestaltung 303
Gestaltung nachhaltiger Produktlebenszyklen305

ECTS: Leistungspunkte nach dem "European Credit Transfer and Accumulation System". Für 1 ECTS ist mit einem Arbeitsaufwand von 25 Stunden zu rechnen.

UE: Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

 

Lehrformen & Lernen

Im Fokus steht das exemplarische Lernen und das angeleitete, selbständige Ausprobieren der Methoden anhand von Beispielen aus der Industrie. Wir arbeiten mit relevanten Impulsvorträgen zu Konzepten und Methoden, welche anschließend in Gruppen angewandt werden. Die Präsentation der Ergebnisse sowie eine Reflexion im Plenum über Anwendungsbereiche und Einsatz im Unternehmensalltag runden die Lehrform ab.

Wissenschaftliche Leitung

Prof. (FH) Dr.-Ing. Dipl.-Inform. Jens Schumacher

Professor an der FH Vorarlberg im Forschungszentrum Prozess- und Produktengineering sowie im Studiengang Wirtschaft.

Leistungsnachweise

Für den Erwerb des Zertifikats und Zeugnisses ist eine mind. 80 %-Teilnahme an den Lehrveranstaltungen erforderlich. Je Modul ist der Leistungsnachweis in Form einer schriftlichen und/oder mündlichen Prüfung zu erbringen.

Abschluss

Nach positiver Absolvierung des Hochschulkurses wird von der FH Vorarlberg ein Zertifikat verliehen. Der Hochschulkurs umfasst 12 ECTS.

Zulassung

In den Hochschulkurs können Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung aufgenommen werden.

Bewerbungsschluss

Bewerbungen zum Hochschulkurs sind bis 24. Februar 2023 möglich!

Onlinebewerbung

Mit der Einführung des Campusmanagementsystems in Schloss Hofen erfolgen die Bewerbungen zu unseren Lehrgängen/Hoschulkursen über das neue Online-Bewerbungsportal. Für Fragen bzw. Unterstützung steht Ihnen das Team gerne zur Verfügung.

Bewerbungsunterlagen Innovation & Technologiemanagement

Für die Bewerbung zum Hochschulkurs "Innovation & Technologiemanagement für den nachhaltigen Produktlebenszyklus " sind im Rahmen der Onlinebewerbung folgende Dokumente als gesammeltes PDF erforderlich:

  • Nachweis des Qualifizierung (Maturazeugnis, Lehrabschlussbrief etc.): Uploadfeld "Lehrgangsspezifischer Upload"

Gebühren

Die Gebühr für den Hochschulkurs "Innovation & Technologiemanagement für den nachhaltigen Produktlebenszyklus" beträgt EUR 2.550,00. In diesem Betrag sind sämtliche Prüfungsgebühren enthalten.

Für die Prüfung und Bearbeitung der Bewerbung werden EUR 100,00 in Rechnung gestellt.

Änderungen vorbehalten!

Förderungen

Nähere Informationen zu Förderprogrammen, steuerliche Absetzbarkeit und weiterführende Informationen unter Bildungsinformationen.

Downloads

Zusätzliche Informationen

Die erfolgreiche Übermittlung wird Ihnen auf die Mailadresse zugestellt. Wir empfehlen daher die Angabe der Mailadresse.

Kontaktpersonen

Mag. Mag. Rainer Längle, MPH
Leiter
Programmbereich »Wirtschaft und Recht«

Caroline Ebner
Administration Programmbereich »Wirtschaft und Recht« 

 +43 5574 4930 440
caroline.ebner@schlosshofen.at