Kompetenzen

Politik wird heute von vielen schnelllebiger, unübersichtlicher und komplizierter empfunden als früher. Tatsächlich wird es immer schwieriger, auch nur einigermaßen den großen Überblick zu behalten und relevante Akteure sowie Entscheidungsträger von vordergründig agierenden Populisten und Vereinfachern zu unterscheiden.

  • Wie und nach welchen Kriterien aber soll man entscheiden?
  • Wie kann man vom passiven Objekt zum politisch handelnden und die politischen Abläufe durchblickenden Subjekt werden?
  • Wie sind die politischen Institutionen und Regeln beschaffen?
  • Wo erfährt man Hintergründe, um Interessensstrukturen und Entscheidungsmuster zu verstehen?

Antworten auf diese und ähnliche Fragen kann nur eine fundierte politische Bildung geben. Ohne grundlegendes Orientierungswissen und ohne analytische Fähigkeiten kann man sich in der politischen Welt kaum orientieren und eigene Standorte finden. Ziel dieses Universitätslehrgangs ist es daher, eine qualitätsvolle und pluralistisch, d. h. fern von Parteipolitik, angelegte politische Bildung zu vermitteln.

 

Zielgruppen

Der Lehrgang vermittelt ausgezeichnete und breite Informationen sowie Anregungen für alle, die sich berufsbedingt oder aus Interesse mit Politik in den verschiedensten Facetten befassen. Insbesondere wendet sich dieser Lehrgang an:

  • politisch besonders Interessierte
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Politikerinnen und Politiker (auf Landes- oder Gemeindeebene)
  • Mitarbeitende aus der Verwaltung
  • Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildner
  • Mitarbeitende in politischen Institutionen, Parteien, Kammern und Verbänden, Initiativgruppen, Jugendzentren, NGOs, Bürgerinitiativen usw. 

Die wichtigsten Facts

Beginn: Herbst 2018
Dauer: 4 Semester, berufsbegleitend
Anmeldeschluss: Juli 2018
Präsenzmodus: Geblockte Lehrveranstaltungen
Abschluss: Zeugnis der Universität Salzburg
Ort: Lochau (Schloss Hofen)
Studienplätze: Reihung nach Eingang der Bewerbung
Leitung: Senior Scientist Dr. Franz Fallend

Curriculum

LehrveranstaltungenSWSECTS
Gesamt1442
Modul 1: Österreichische Zeitgeschichte und Politik
412
Österreichische Zeitgeschichte  26
Österreichische Politik26
Modul 2: Europäische, Internationale und Vergleichende Politik
(Aus diesem Modul sind 2 der 3 folgenden Lehrveranstaltungen zu absolvieren)
412
Europäische Union und Österreich26
Internationale Politik und Globalisierung26
Vergleichende Politik: Europa, USA, Russland26
Modul 3: Spezielle Themen der Politik
(Aus diesem Modul sind 3 der 4 folgenden Lehrveranstaltungen zu absolvieren)
618
Massenmedien in Österreich26
Wirtschaft und Wirtschaftspolitik in Österreich26
Normen, Werte und weltanschauliche Grundlagen der Demokratie26
Politik in der Praxis26

ECTS: Leistungspunkte nach dem "European Credit Transfer and Accumulation System". Für 1 ECTS ist mit einem Arbeitsaufwand von 25 Stunden zu rechnen.

SWS: Semesterwochenstunden

 

Lehr- und Lernformen

Der Hochschullehrgang vermittelt Wissen, selbständiges fachübergreifendes Arbeiten und soziale Interaktion. Daran orientiert sich auch das methodisch-didaktische Konzept. Es besteht aus:

  • Vorbereitungs- bzw. Selbststudium: Dieses wird anhand einer von den Seminarleitenden vorbereiteten Materialsammlung den einzelnen Seminaren vorgeschaltet.
  • Seminare (Sozialphase): Ein Seminar behandelt jeweils ein Thema und dauert insgesamt fünf Tage. Die Seminare werden als Blocklehrveranstaltungen aufgeteilt zu je zwei bis drei Tagen (Freitag/Samstag bzw. Donnerstagmittag bis Samstag inkl. einer Abendeinheit) durchgeführt. Pro Semester finden im Regelfall zwei Seminare statt. 

Leistungsnachweise

Der Universitätslehrgang wird in Form von Teilprüfungen am Schluss der jeweiligen Seminare abgelegt.

Abschluss

Bei erfolgreicher Absolvierung der Teilprüfungen wird von der Universität Salzburg ein Abschlusszeugnis ausgestellt.

Zulassung

Für die Aufnahme in den Lehrgang ist keine Berufsreifeprüfung notwendig.

Anmeldung

Für die Anmeldung zum Universitätslehrgang "Politische Bildung" sind folgende Dokumente erforderlich:

  • ausgefüllter Anmeldebogen

Übermittlung der Anmeldedokumente an Frau Susanne Baldreich (susanne.baldreich@schlosshofen.at)

Gebühren

Die Teilnahmegebühr für den Universitätslehrgang beträgt EUR 349,20 pro Semester (inkl. ÖH-Beitrag EUR 19,20)

Förderungen

Nähere Informationen zu Förderprogrammen, steuerliche Absetzbarkeit und weiterführende Informationen unter Bildungsinformationen.

Wissenskooperation

Wissenskooperation mit den Raiffeisenbanken. Zinsloses und spesenfreies Darlehen für die Dauer des Lehrgangs. Nähere Informationen unter den Bildungsinformationen

Kontaktpersonen

Philipp Vetter, MSc (WU)
Pädagogischer Mitarbeiter
Verwaltungsakademie Vorarlberg

 +43 5574 4930 411
 philipp.vetter@schlosshofen.at 

 

 

Susanne Baldreich
Administration
Verwaltungsakademie Vorarlberg

 +43 5574 4930 412
 susanne.baldreich@schlosshofen.at