Zulassung

Die Zulassungsvoraussetzungen unterscheiden sich je nach Ausbildungsvariante.

Akademische/r Fachexperte/in für Seilbahnen-Engineering bzw. Seilbahnen-Management:

a) Zugang über Matura/Fachschule

  • Abschluss HTL-Matura und 1 Jahr Berufserfahrung oder
  • AHS/BHS-Abschluss und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung oder
  • Fachschule HTL und 3 Jahre Berufserfahrung

b) Zugang über Lehre

  • Lehrabschluss für Seilbahntechnik und 1 Jahr Berufserfahrung im wirtschaftlichen Bereich bei der Vertiefungsrichtung Management oder
  • facheinschlägiger Lehrabschluss und 3 Jahre Berufserfahrung oder
  • wirtschaftliche Fachschule und 3 Jahre Berufserfahrung

Jene Bewerberinnen und Bewerber können mit folgenden Zusatzkriterien zum akademischen Fachexpertenprogramm zugelassen werden:

  • Berufsreifeprüfung oder
  • Studienberechtigungsprüfung oder
  • Zusatzprüfungen oder
  • facheinschlägige Meisterprüfung oder
  • Precourse "Mathematik und Physik" in Schloss Hofen (geplant Mitte 2017 - abhängig von der Teilnehmeranzahl). Weitere Infos bei Frau Susanne Doppelmayer.


Master of Science in Ropeways Engineering (M.Sc.) bzw. Ropeways Management (M.Sc.):

  • Erfolgreicher Abschluss eines technischen oder wirtschaftlichen Hochschulstudiums (mind. Bachelor, 180 ECTS) und 1-jährige, einschlägige Berufserfahrung.
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (nicht wirtschaftlich oder nicht technisch), mindestens Bachelor-Niveau, und 3-jährige einschlägige Berufserfahrung.

Für Deutsche Bewerbende:
Zugang über Hochschulreife: Abitur (Gymnasium) mit mindestens 3 Jahren einschlägiger Berufserfahrung. Abitur (Technisches Gymnasium) einschlägige Fachhochschulreife

Für Italienische Bewerbende:
Zugang über Hochschulreife: Matura (Gymnasium, Technologische Fachoberschule) Berufsmatura

Für Schweizer Bewerbende:
Zugang über Hochschulreife: Matura Berufsmatura


Wahl der Vertiefungsrichtung

Bei der Wahl der Vertiefungsrichtungen wird zwischen den Ausbildungsvarianten unterschieden:

Im Akademischen Fachexpertenprogramm ist die Wahl von Art der Ausbildung und Berufserfahrung abhängig. Bei dem Masterprogramm ist Studienrichtung und die Dauer der Berufserfahrung relevant. Eine detaillierte Auflistung im Downloadbereich 

 

 

Bewerbung

Für die Bewerbung (beide Ausbildungsvarianten) sind folgende Dokumente erforderlich:

  • ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Dokumente Nachweis des akademischen Abschlusses (beim Masterprogramm)
  • Referenzschreiben des Arbeitgebers, in dem die facheinschlägige Berufserfahrung sowie Art und Umfang der Tätigkeit angeführt sind
  • persönliches Aufnahmehearing mit der Lehrgangsleitung und Studienbetriebsleitung.

Übermittlung der Bewerbungsdokumente an Frau Susanne Doppelmayer (technik@schlosshofen.at)

Hinweis: Bewerbungsbogen downloaden, lokal abspeichern und ausfüllen.

Weitere Informationen zum Lehrgang

Kontaktpersonen

Mag. Mag. Rainer Längle, MPH
Leiter
Programmbereich »Wirtschaft und Recht« 

 +43 5574 4930 442
 rainer.laengle@schlosshofen.at

 

 

Susanne Doppelmayer
Administration Programmbereich »Technik und Gestaltung« 

 +43 5574 4930 430
 technik@schlosshofen.at