Gruppendynamik und Gruppenprozesse

Orientierungshilfe im komplexen Geschehen in Gruppen

Inhalte

Unsere Lebensfelder wie Arbeit, Freizeit, Freundeskreis oder Familie sind dadurch gekennzeichnet, dass wir uns in Gruppen zusammenfinden. Dies hat auch gute Gründe, denn in Gruppen geht vieles einfacher oder macht mehr Spass. Das gemeinsame Erleben von Wirklichkeit wird intensiver erlebt, wenn wir es mit anderen teilen können.
Gruppen bieten aber auch Schutz und Unterstützung, bereichern unsere Erfahrungen und sind Inspiration für die eigene Gedankenwelt. Gruppe bedeutet immer auch Identität und das Bewusstsein über Eigenes und Anderes (Fremdes).


Gleichzeitig stellen Gruppen auch eine immense Herausforderung dar, da immer wieder Spannungen entstehen, es gilt Konflikte zu meistern oder trotz Bemühen aller wird das gesetzte Ziel nicht erreicht.


Ziel des Seminars ist es, die Funktionsweise und Besonderheiten von Gruppen und Gruppenprozessen besser verstehen zu lernen. Mit Hilfe von Impulsen, durch die Reflexion eigenen Erlebens und dem Ausprobieren erfahren die Teilnehmenden die spezifischen Wirkweisen von Gruppen und ihrer Dynamik. Genauso geht es um die Frage, wie das Gruppengeschehen beeinflusst werden kann bzw. wie Individuen durch Gruppen beeinflusst werden. In diesem Seminar haben Sie die Gelegenheit Ihren Handlungsspielraum in Gruppen zu erweitern.

Ziele

  • Reflektieren und Erweitern der eigenen Wirksamkeit
  • Gruppenphänomene erkennen und verstehen
  • persönliche Potentiale (in Gruppen) nutzbar machen

Zielgruppe

Personen, die sich in Gruppen wirkungsvoller steuern, gezielt reflektieren und ihr Interventionsrepertoire erweitern möchten.

Referentin

Reingard Lackinger, Dipl. Sozialarbeiterin

Jahrgang 1972, langjährige Tätigkeit in Beratung und Betreuung von Einzelpersonen und Gruppen in existenziellen Krisen, zehn Jahre in leitender Funktion, graduierte Gruppendynamikerin im ÖAGG, Lehrbeauftragte an der Kathi-Lampert-Schule Götzis, Lebens- und Sozialberaterin, Supervisorin, Unternehmensberaterin.

Veranst. Nr. 2204109

Kooperationspartner

  • Institut für Sozialdienste (ifs)

Anerkennung

Diese Veranstaltung ist gemäß des Zivilrechts-Mediations-Gesetzes als Fortbildung anerkannt und mit 16 Einheiten anrechenbar.

Anmeldung bis 14. März 2020

an Schloss Hofen – Wissenschaft & Weiterbildung

Termine

14. – 15. April 2020
9:00 – 17:30 Uhr

Veranstaltungsort

Schloss Hofen
Wissenschaft & Weiterbildung
Hofer Straße 26
6911 Lochau

Administration

Valerie Lecker
+43 5574 4930 460
soziales@schlosshofen.at

Preis

EUR 310,00

Anmeldung

Anmeldung