Wir nehmen es mit Humor!

Stressmanagement in der Sozialen Arbeit und in der Verwaltung

Inhalte

Unternehmen und deren Teams, die stress-resilient sind, zeichnen sich durch eine höhere Problemlösungskompetenz aus. Es gilt nicht, grundsätzlich Stress zu vermeiden – sondern Ressourcen und Methoden zu entwickeln, damit besser umgehen zu können.
Die positive Psychologie liefert wertvolle Beiträge zur betrieblichen und persönlichen Resilienz. Unter anderem kommen aus der Humorforschung neue Ansätze zum Thema Stress und Umgang mit Hochstress. 
Humor ist ein verbindendes und soziales Element, ein lebensbejahendes Elixier, das uns alle vereint. Wie können wir Humor in unseren Arbeitssettings einsetzen? Wie können wir Humor zur Entlastung nutzen und zum Bindemittel mit unseren Mitmenschen machen? Wie kann uns Humor in stressigen Situationen helfen? Es erfordert viel Feingefühl, um zu wissen, wo Humor angebracht ist und wann es passt, in der Begegnung auf Humor zu setzen. 

Zentrale Inhalte des Seminars sind:

  • Grundlagenwissen von Stress und die Verarbeitung von Informationen in Stress-Situationen
  • Gesundheitsvorsorge im Betrieb und Schaffen eines sicheren äußeren Ortes
  • Chancen und Grenzen von Psychoedukation zum Thema Stress und Hochstress
  • Selbstsorge und Psychohygiene, Reflexion des eigenen Wohlbefindens innerhalb der Organisation
  • Theorie-Praxis-Transfer der Stressprävention für den beruflichen Alltag (Verhältnis Arbeitsbelastung und Ressourcen, Wissen um Burn-Out-Prozesse, Digitaler Stress, Anti-Stress-Übungen, Umgang mit Konflikten, Zeitmanagement, Kommunikation und Transparenz

In einem Mix aus unterschiedlichen Methoden (Impulse, spielerisches Tun, Warm-ups, selbsterfahrerische Anteile) werden die Inhalte des Seminars umgesetzt.

Zielgruppe

Sozialarbeitende, Verwaltungsangestellte, Teamleiterinnen und -leiter, Führungskräfte, Personalverantwortliche aus Sozialer Arbeit und Verwaltung

Referierende

Thomas Pfeifer

Sozialarbeiter, Master in Sozial- und Bildungsmanagement, seit 2003 in der Sozialen Arbeit tätig (Sozialberatung, Suchtberatung), Bewährungshelfer, seit 2014 Bereichsleiter Soziale Dienste Au SG

Marcel Franke

Sozial- und Kulturpädagoge, Lebens- und Sozialberater, traumazentrierter Fachberater DeGPT. Berufliche Erfahrungen in der Jugendarbeit, Suchtberatung. Selbständig als Coach, Trainer und Humorberater

Veranst. Nr. 2204702

Kooperationspartner

  • Institut für Sozialdienste (ifs)
  • Österreichischer Berufsverband der Sozialen Arbeit (ÖBDS) – Landesgruppe Vorarlberg, www.vorarlberg-sozialarbeit.at
  • Kathi-Lampert-Schule für Sozialbetreuungsberufe Götzis
  • Schule für Sozialbetreuungsberufe Bregenz

Anerkennung

Diese Veranstaltung ist gemäß des Sozialbetreuungsberufegesetzes als Fortbildung anerkannt.

Hinweis

Mitglieder des Österreichischen Berufsverbandes der Sozialen Arbeit (ÖBDS) erhalten 20% Ermäßigung. Wir bitten um einen entsprechenden Vermerk bei der Anmeldung und die Zustimmung, diese Angabe zu überprüfen.

Anmeldung bis 25. September 2020

an Schloss Hofen – Wissenschaft & Weiterbildung

Termine

27 - 28. Oktober 2020
9:00 – 17:30 Uhr

Veranstaltungsort

Schloss Hofen
Wissenschaft & Weiterbildung
Hofer Straße 26
6911 Lochau

Administration

Valerie Lecker
+43 5574 4930 460
soziales@schlosshofen.at

Preis

EUR 345,00

Anmeldung

Anmeldung