Diversitätskompetenz

Vom Umgang mit kultureller, sozialer und religiöser Differenz und Diversität

Das Seminar bietet die wesentlichen Grundlagen für eine gelingende und professionelle Gestaltung von Interaktionen bei kultureller, sozialer und religiöser Diversität.

Inhalte

  • Überblick über die wesentlichen Diversitätsdimensionen und deren jeweilige Besonderheiten im Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen
  • Methoden zur Komplexitätsreduktion: Wie stelle ich bei Missverständnissen fest, welchen Rolle dabei kulturelle, soziale, oder religiöse Hintergründe spielen? Und welchen Einfluss haben dabei andere Diversitätsdimensionen wie Geschlecht, Alter und Bildungshintergrund?
  • Kulturen und Menschen: Was heißt Kultur? Wie können wir transkulturell sein? Kulturen begegnen sich nicht, es sind immer Menschen, die sich begegnen.
  • Die Funktion von Religionen in der Immigration und konkrete Tipps für den beruflichen Alltag mit speziellem Fokus Islam
  • Angewandte Vorurteilssensibilisierung statt "vorurteilsfrei" werden. Individualpsychologischer Kontext und angewandte Methoden anhand von Bildern und Filmen
  • Mediation von Diversitätskonflikten und Good Practice Beispiele
  • Bearbeitung und Analyse von Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmenden

    Teilnehmende können ihre Fragen bis 10 Tage im Voraus einbringen bei soziales@schlosshofen.at

    Ziele

    • Grundlagenwissen: Diversität und Transkulturalität im Berufsalltag
    • Sensibilisierung im Umgang mit kultureller und religiöser Vielfalt
    • Erkennen von Diversitätspotentialen und Ausschlussmechismen
    • Anwendung und Übung konkreter Handlungstrategien

    Zielgruppe

    Fachkräfte, die in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen, Ämtern und Behörden beratend, pädagogisch oder auf andere Weise in direktem Kontakt oder planend mit Menschen mit Migrationshintergrund tätig sind; MediatorInnen

    Referierende

    Mag. Roland Engel

    Trainer und Organisationsberater für Diversität und transkulturelle Kompetenz und Konfliktmediationen in der öffentlichen Verwaltung und in Sozialorganisationen. Gründungsmitglied der ASD- Austrian Society for Diversity www.socientyfordiversity.at

    Marwa Nasser Metzler, M.A.

    Ehe- und Familientherapeutin, Fachstelle für interkulturelles Verständnis beim Vorarlberger Kinderdorf. Coach für Flüchtlings- und Integrationsarbeit, Trainerin für LaienberaterInnen in Bethlehem-Palästina. Multilinguale Kommunikatorin; Immigrantin nach Österreich seit 2010

    Veranst. Nr. 2194206

    Kooperationspartner

    • Institut für Sozialdienste (ifs)
    • okay.zusammen leben, Projektstelle für Zuwanderung

    Anerkennung

    Diese Veranstaltung ist gemäß des Sozialbetreuungsberufegesetzes und des Zivilrechts-Mediations-Gesetzes als Fortbildung anerkannt und mit 16 Einheiten anrechenbar.

    Anmeldung bis 8. April 2019

    Termine

    14. - 15. Mai 2019

    9:00 – 17:30 Uhr

     

     

    Veranstaltungsort

    Fachhochschule Vorarlberg
    Hochschulstraße 1
    6850 Dornbirn

    Administration

    Valerie Lecker
    +43 5574 4930 460
    soziales@schlosshofen.at

    Preis

    EUR 260,00

    Anmeldung

    Anmeldung