Curriculum

Modul 1: Einführung

UE1UE2
Lehrgangsauftakt
44
Einführung in die Struktur der Kinder- und Jugendhilfe in Vorarlberg (Gesetzliche Grundlagen, Rollen, Funktionen, Kinderrechte usw.)1212

Modul 2: Gefährdungsabklärung & Risikoeinschätzung

UE1UE2
Instrumente und Methoden der Risikoeinschätzung-16
Grundlagen der Gefährdungsabklärung und Risikoeinschätzung1616

Modul 3: Hilfeplanung


UE1UE2
Grundlagen der Hilfeplanung im Unterstützungsbereich und im Bereich Kinderschutz1616
Vertiefung Hilfeplanung im Unterstützungsbereich und im Bereich Kinderschutz-8
Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Gefährdungsabklärung und Hilfeplanung-24

Modul 4: Steuerung im Hilfeplanungsprozess

UE1
UE2
Kooperative Gestaltung von Hilfeplanungsprozessen mit Schnittstellen zwischen öffentlicher und privater Kinder- und Jugendhilfe 1616
Ziel- , ressourcen- und wirkungsorientierte Berichte88

Modul 5: Rechtliche Grundlagen

UE1
UE2
Familienrecht im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe88
Familiengerichtliche Verfahren und Auftreten vor Gericht-8

Modul 6: Reflexion, Auswertung und Abschluss

UE1
UE2
Reflexion, Auswertung und Abschluss88
GESAMT88144

UE: Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
1 nur für Mitarbeitende der privaten Kinder- und Jugendhilfe
2 nur für Mitarbeitende der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe

Im Rahmen des Lehrgangs wird auf die spezifischen Belange des Arbeitsfeldes der Kinder- und Jugendhilfe in Vorarlberg eingegangen und es werden die methodischen Grundlagen der Kernprozesse in diesem Feld vermittelt und eingeübt.

Ergänzend zu den inhaltlichen und methodischen Modulen, zielt die Auseinandersetzung mit der Berufspraxis sowie die kollegiale Unterstützung des Lernprozesses auf einen optimalen Transfer in den Arbeitsalltag ab.

Weitere Informationen zum Lehrgang

Kontaktpersonen

Dr. Elmar Fleisch
Leiter Programmbereich
»Gesundheit und Soziales«

Petra Hieble
Administration Programmbereich »Gesundheit und Soziales«

 +43 5574 4930 426
 petra.hieble@schlosshofen.at