Zulassung

Die Teilnahme am Psychotherapeutischen Propädeutikum ist an die Erfüllung der gesetzlichen Aufnahmevoraussetzungen (gem. § 10 Abs. 1 Psychotherapiegesetz) gebunden:  

  • Erfolgreich abgelegte Reifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung oder ein im Ausland erworbener und in Österreich nostrifizierter gleichwertiger Abschluss
  • oder eine abgeschlossene Ausbildung im Krankenpflegefachdienst oder im medizinisch-technischen Dienst
  • oder eine durch Bescheid des Bundesministeriums für Gesundheit auf Grund persönlicher Eignung festgelegte Zulassung zur Absolvierung des Propädeutikums.

Bewerbung

Bewerbungen richten Sie bitte in schriftlicher Form an das Sekretariat von Schloss Hofen. Die Auswahl und Aufnahme der Teilnehmenden wird von der wissenschaftlichen und der organisatorischen Leitung vorgenommen. Nachfolgende Unterlagen müssen der Bewerbung beigefügt sein:

  • ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse bereits absolvierter Ausbildungen
  • Darstellung der Motivation zur Ausbildung

Aus organisatorischen und methodisch didaktischen Gründen ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt. Sie richtet sich nach den Ausbildungskapazitäten. Bewerberinnen und Bewerber mit einschlägigen Vorqualifikationen werden bevorzugt. Über die endgültige Zulassung zum Propädeutikum entscheidet in jedem Fall die wissenschaftliche Leitung.


Weitere Informationen zum Lehrgang

Kontaktpersonen

Dr. Elmar Fleisch
Leiter Programmbereich
»Gesundheit und Soziales«

Petra Hieble
Administration Programmbereich »Gesundheit und Soziales«

 +43 5574 4930 426
 petra.hieble@schlosshofen.at