Kompetenzen

Die in Schloss Hofen angebotene Ausbildung in Psychotherapeutischer Medizin ist eine berufsbegleitende, praxisorientierte Qualifikation im Sinne einer Spezialausbildung in Psychotherapie. Das Angebot entspricht der Ausbildungsordnung der Österreichischen Ärztekammer für das Fach Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin und richtet sich an Ärztinnen und Ärzte mit abgeschlossenem Medizinstudium, die sich im Rahmen ihrer beruflichen Qualifikation zum Facharzt/zur Fachärztin ausbilden lassen möchten.

Die Zusatzausbildung in Psychotherapeutischer Medizin, die eine tiefenpsychologische, systemische, verhaltenstherapeutische und humanistische Orientierung hat, vermittelt theoretische Grundkenntnisse und praktische Basiskompetenzen für die therapeutische Arbeit. Sie will die Absolventinnen und Absolventen darauf vorbereiten, Patienten und Patientinnen mit psychischen und psychogenen Störungen und Problemen in verschiedenen Anwendungsbereichen und beruflichen Settings Behandlungsangebote machen zu können, die dem jeweiligen aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand entsprechen.

Zielgruppe

Ausbildungskandidatinnen und Ausbildungskandidaten des Faches Psychiatrie.

Die wichtigsten Facts

Beginn: Abhängig von der Richtung (Bitte um Anfrage im Sekretariat)
Dauer: 6 Semester
Bewerbungsschluss: offen
Präsenzmodus: Freitag und Samstag (pro Monat einen Termin)
Abschluss: Zeugnis über den Abschluss in Psychotherapeutischer Medizin
Ort: Lochau (Schloss Hofen)
Studienplätze: max. 16 Personen
Wissenschaftliche Leitung: Für Tiefenpsychologie: Univ.-Prof. Dr. Gerhard Schüßler, Medizinische Universität Innsbruck Für Verhaltenstherapie: Univ.-Prof. Dr. Johannes Kinzl, Medizinische Universität Innsbruck Für Systemische Therapie: Dr. Wolfgang Menz, ehem. Leiter der Therapiestation Carina Für Existenzanalyse: Univ.-Doz. DDr. Alfried Längle, Wien

Ausbildungsleitung: Prim. Dr.med. Reinhard Bacher, Landeskrankenhaus Rankweil, Prim. Dr.med. Jan di Pauli, Landeskrankenhaus Rankweil

Curriculum

UE
Basale Theoriewoche45
Literaturstudium  25
Einführung in die Theorie der jeweiligen Methode: Tiefenpsychologische Tradition, verhaltenstherapeutische Tradition, systemische Tradition, humanistische Tradition  80
Vertiefung Ausbildung in Psychotherapeutischer Medzin: (Tiefenpsychologische Tradition, Verhaltenstherapeutische Tradition, Systemische Tradition, Humanistische Tradition) Diagnostische Techniken, therapeutische Kurzzeitmethoden, therapeutische Langzeitmethoden, störungsspezifische Therapieansätze, therapeutische Praxis in verschiedenen Settings (Einzel-, Paar- Gruppen- und Familientherapie, ambulante und/oder stationäre Versorgung)120
Selbsterfahrung: davon mindestens 50 UE Einzel-Selbsterfahrung190
Fallorientierte Supervision der Tätigkeit in Psychotherapeutischer Medizin - Einzel- bzw. Gruppe120
Theorie und Praxis der psychotherapeutischen Medizin: Dokumentierte integrative psychiatrische (mit somato-, sozio- und psychotherapeutisch-medizinischen Verfahren), Behandlung von 30 Patienten mit unterschiedlichen Diagnosen unter Supervision
40 Stunden Balint: Dokumentation über Balint-Gruppe und/oder interaktionsbezogene Fallarbeit

Leistungsnachweise

Durchführung und Dokumentation von 2 Therapien über mindestens 40 Stunden und 4 Therapien über mindestens 15 Stunden

Abschluss

Dokumentation der Weiterbildung im Rasterzeugnis. Nach Besuch aller Seminare und der Abgabe der Abschlussarbeit erhalten die Teilnehmenden ein Zeugnis von Schloss Hofen. Dieses dient unter anderem der Erlangung des Titels „Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin“.

Zulassung

Abschluss des Medizinstudiums und Nachweis eines Ausbildungsplatzes für die Facharztausbildung Psychiatrie und psychotherapeutischer Medizin

Bewerbung

Der schriftlichen Bewerbung sind folgende Unterlagen beizulegen:

  • ausgefüllter Bewerbungsbogen mit Foto
  • die Promotionsurkunde

Übermittlung der Dokumente an Frau Nicoletta Wolf (info@schlosshofen.at)

Gebühren

Die Kosten für die Ausbildung in Psychotherapeutischer Medizin sind abhängig vom gewählten Hauptfach. Grundsätzlich betragen die Kosten für alle 6 Semester zwischen EUR 12.000,00 und EUR 14.000,00 (je nach Anzahl der KandidatInnen)

Darin enthalten sind alle Aufwendungen sowohl für den theoretischen wie auch für den praktischen Teil (Selbsterfahrungs- und Balintgruppen, Supervision).

Kontaktpersonen

Dr. Elmar Fleisch
Leiter Programmbereich
»Gesundheit und Soziales« 

 +43 5574 4930 422
 elmar.fleisch@schlosshofen.at

 

 

Nicoletta Nessler
Administration Programmbereich »Gesundheit und Soziales« 

 +43 5574 4930 400
 info@schlosshofen.at