Kompetenzen

Die tägliche Praxis niedergelassener Ärzte/innen sowie der Fachmediziner/innen wird zunehmend von der medizinischen, psychosozialen und rehabilitativen Versorgung der älteren Generation bestimmt. Durch das spezifische Wissen, spezielle Fertigkeiten und Haltungen spielen die Mediziner/innen eine zentrale Rolle in der Behandlung und Betreuung der alten Menschen.

Ziel dieses Lehrgangs ist die Vermittlung bzw. Vertiefung von Kenntnissen zu altersabhängigen Faktoren mit Einfluss auf Gesundheit und Krankheit sowie von Kenntnissen von Problemen und Folgen der Multimorbidität und der Risikofaktoren im Alter. Präventive, rehabilitative und palliative Aspekte finden ebenso Beachtung wie die Möglichkeiten der interdisziplinären Zusammenarbeit, der angepassten Kommunikation mit den Patienten sowie die notwendige Einbeziehung der Angehörigen. Dieser Lehrgang soll ermöglichen, den wachsenden Herausforderungen der medizinischen Grundversorgung älterer Menschen zu begegnen und neue Impulse in der Betreuung zu setzen.

Zielgruppe

Personen mit einem abgeschlossenen Medizinstudium: Ärzte/innen für Allgemeinmedizin, Turnusärzte/innen, Fachärzte/innen aller Sonderfächer, insbesondere Fachärzte/innen für Innere Medizin und Psychiatrie.

Die wichtigsten Facts

Beginn: Frühjahr 2021
Dauer: 3 Semester, berufsbegleitend
Präsenzmodus: Freitag 9:00 Uhr - Samstag 17:00 Uhr
Abschluss: ÖÄK-Diplom für Geriatrie und Palliativmedizin
Ort: Lochau (Schloss Hofen), Innsbruck (Tiroler Ärztekammer)
Studienplätze: Reihung nach Eingang der Bewerbung
Wissenschaftliche Leitung: Prim. Univ.-Prof. Dr. Monika Lechleitner, Univ.-Prof. Dr. Dr. hc. Heinz Drexel, Dr. Albert Lingg, Prim. Univ.-Prof. Dr. Josef Marksteiner

Curriculum

LehrveranstaltungStundenSemester

Einführung in das Thema, Alterstheorien, Auswirkungen von Altersbildern u. -stereotypen, Epidemiologische und demographische Überlegungen, Geriatrisches Assessment, Multimorbidität, Psychologie und Soziologie des Alterns.

    21     1
Geriatrische Aspekte der Inneren Medizin: Hämatologie, Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Schmerzbehandlung, Pharmakokinetik und –therapie, Augenerkrankungen, Erkrankungen der Schilddrüse, Gynäkologische Erkrankungen, Sexualität im Alter.     16     1
Geriatrische Aspekte der Inneren Medizin: Metabol. Syndrom, Diabetes Mell. II und Folgeerkrankungen, Lipidstoffwechsel im Alter, Besonderheiten der Ernährung, kardiale Fragestellungen     12     1
Gerontopsychotherapie, Gerontopsychiatrie, Testpsychologie und Trainings, Fahrtüchtigkeit bei Älteren, Pflegegeld, Validation, Sachwalterschaft und Begutachtung, Sucht und Suizid.    16     2

Urologie, Erkrankungen der Lunge, Dermatologie, HNO. Der alte Mensch in der Intensivmedizin, Chirurgische Probleme im Alter, Unfallchirurgie, Rheuma, Osteoporose, Erkrankungen des Bewegungsapparats, Prävention, Bewegung.

    17     2
Palliativmedizin und Palliative Care, Erfahrungen aus der Hospizarbeit, Sterbebegleitung und Seelsorge, Ethische Fragen am Lebensende, Patientenverfügung, Schmerz- und Symptomkontrolle, Dyspnoe, Umgang mit Durchfällen, Terminale Sedierung, Intestinale Obstruktion, Ernährung und Flüssigkeitszufuhr, Mundpflege.    17     2
Geriatrische Aspekte der Neurologie (Zentrale und –periphere Erkrankungen, Abklärung nach Sturz und Schwindel), Schwerhörigkeit, Synkope Neurologische Rehabilitation, Angehörigenschulung, Selbsthilfegruppen, Umfeldgestaltung, Heimunterbringungsgesetz.    16     3
Reisemedizin und Impfungen, Neurochirurgie, Life Style, Qualitätssicherung, Abschlusskasuistik, Reflexion und Auswertung des Lehrgangs.     20     3
Gesamt
   135

Leistungsnachweise

Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Im Rahmen der praktischen Ausbildung stellen die Teilnehmer/innen eine Fallarbeit zu einem geriatrischen Thema aus der Praxis vor. Somit sollen Theorie und Praxis verknüpft sowie das Wissens- und Erfahrungspotential der Teilnehmer/innen gegenseitig nutzbar gemacht werden.

Abschluss

ÖÄK-Diplome für Geriatrie und Palliativmedizin. Turnusärzte/innen oder Fachärzte/innen in Ausbildung erhalten das Diplom nach dem „ius practicandi“ bzw. mit dem Erwerb des Facharzttitels.

 

 

Bewerbung

Für die Bewerbung zum Lehrgang „Geriatrie (ÖÄK)“ sind folgende Dokumente erforderlich:

  • ausgefüllter Bewerbungsbogen

Übermittlung der Anmeldedokumente an Verena Scheicher (verena.scheicher@schlosshofen.at).

Gebühren

Die Kosten des gesamten Lehrgangs betragen EUR 2.805,00 (inkl. 10 % USt). Darin enthalten sind alle Seminarunterlagen sowie die Pausengetränke und -verpflegung.  Dieser Preis ist in drei Raten zu bezahlen.

 

 

 

Kontaktpersonen

Dr. Elmar Fleisch
Leiter Programmbereich
»Gesundheit und Soziales« 

 +43 5574 4930 422
 elmar.fleisch@schlosshofen.at

 

 

Verena Scheicher
Administration Programmbereich »Gesundheit und Soziales«

 +43 5574 4930 427
 verena.scheicher@schlosshofen.at